Samstag, 8. Juni 2013

Up and down and up and down

Hallöle,

für alle NFP-Interessierten, hier mal der Link zu meinem aktuellen Zyklus:

https://www.mynfp.de/display/view/brws7h4vnf2t/

Meine neueste Erkenntnis ist, dass ich wohl immer um 6 Uhr morgens messen muss. Durch meinen aktuellen Stundenplan muss ich immer abwechselnd um 6 und 8 Uhr aufstehen und das sieht man leider auch an meiner Temperatur. Stehe ich um 6 auf ist sie immer niedriger als um 8, das ergibt dann ein einziges Up and Down. Also stelle ich mir seit gestern immer einen Wecker auf 6 Uhr, messe kurz, und schlafe weiter. Freund und Hund stört das zum Glück nicht besonders und ich kann danach schön weiterschlafen. Ansonsten warte ich auf meinen Eisprung, bin aber sehr entspannt, da ich nicht damit gerechnet hatte, dass mein 1. Zyklus lehrbuchmäßig sein wird.

Das Wetter momentan hier in Niedersachsen ist ein Traum. Schon seit 3 Tagen am Stück scheint die Sonne! Aber ich habe mir fest vorgenommen, heute die blöde Hausarbeit fertig zu schreiben. Und damit fange ich jetzt auch an. Schön auf der Terasse mit Sonnenschirm. So lässt es sich aushalten.

Was macht ihr so?

LG
euer Erdbärmädchen

PS: Habe das Design ein bisschen verändert. Bin aber noch nicht ganz zufrieden...

Kommentare:

  1. Hallo Judith,
    ich habe eben gesehen, dass Du in meinem Blog mitliest *wink* *freu*
    Ich habe mit NFP erst über ein Jahr verhütet und habe es dann natürlich auch im Rahmen des Hibbelns genutzt, wenn Du also Fragen hast, gerne :)
    Mein Körper hat sich nach dem Absetzen der Pille (nach immerhin 17 Jahren)in einigen Bereichen ziemlich verändert, über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten. Ich würde nicht wieder mit der Pille verhüten, nach meinen Erfahrungen. Aber es dauert tatsächlich eine Weile, bis sich das alles eingependelt hat. Etwas Geduld, aber dann ist es meiner Ansicht nach toll, zu beobachten, wie sehr der Körper seinen eigenen Rhythmus hat und man sich darauf auch wirklich verlassen kann.

    LG,
    die Gänseblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Gänseblume,

      danke für deinen Kommentar :-) Und danke auch für das Angebot, ich werde darauf zurückkommen :-)
      Mit der Geduld ist das bei mir so eine Sache, aber ich gebe mein Bestes. Ich fühle mich aber auf jeden Fall sehr befreit, wo ich diese blöden Hormone nicht mehr schlucken muss.
      Bei dir fieber ich jeden Tag mit. Ich hoffe, dass sich deine Tochter bald auf den Weg mit und wünsche dir eine schöne Geburt!
      LG

      Löschen